Vorschau

Die kommenden Events

Bei den unten angeführten Konzerten handelt es sich um Veranstaltungen des Kulturvereins Erste Geige – gefördert durch:

 

 

FAIRWAY - CD-Präsentation
Freitag, 25. Oktober 2019, 20:30, ALTES DEPOT
Die Band Fairway ist seit vielen Jahren immer wieder gern gesehener Gast im Alten Depot. Ihr unverwechselbarer, von der Musik der britischen Inseln beeinflusster Stil, den sie „Urban Folk“ nennen, garantiert immer ein Konzerterlebnis der besonderen Art. Die Texte stammen aus dem Fundus englischsprachiger Lyrik, die Musik kommt von Fairway. Zu hören gibt´s natürlich vieles vom neuen Tonträger. Besetzung: Lokalmatador Dr. Walter Schleger – git, voc Karl Stepan – violine, git, voc Walter Glössl – b Walter Kuhn - dr Als Gäste wirken wieder mit: Georg Swatschina – el. git und Susanne Grof-Korbel - voc

Christian Dozzler "Zwei Meter Blues"
Freitag, 8. November 2019, 20:30, ALTES DEPOT
Ein musikalischer Stammgast im Alten Depot. Als Kind aus musikalischem Haus genoss er bereits mit fünf Jahren eine klassische Klavierausbildung. Mit vierzehn Jahren entdeckte er den Blues, der ihn seither begleitete. Neben dem Klavier spielt er auch noch Mundharmonika und Akkordeon. 1981 wurde er Profimusiker. Seit 2000 lebt er in den USA, derzeit in Fort Worth. Christian Dozzler zählt zu den stilistisch vielfältigsten Bluesmusikern in Europa (Chicago Blues über Boogie Woogie, Rhythm & Blues bis zu Swamp Blues und Zydeco) Bands •1976 Backyard Blues Band •1984 Mojo Blues Band •1993 Christian Dozzler & The Blue Waves •1996 Michael Pewny auf der Schmelz und für ORF. •2000 Mitglied in der Band von Larry Garner Seither tritt er meist solo in Europa und den USA auf, aber auch mit texanischen Bluesgrößen wie Anson Funderburgh, Mike Morgan & The Crawl und Hash Brown & The Browntones.

5/8erl in Ehr'n
Freitag, 15. November 2019, 20:30, ALTES DEPOT
5/8erl in Ehr’n sind kaum festzumachen, verweben verschiedene Interpretationsebenen, sind tiefernst und leicht zugleich. Die Ursprünge der Band gehen auf eine Jazzsession zurück, bei der die beiden Sänger Max Gaier und Bobby Slivovsky aufeinandertrafen. Die gegenwärtige Besetzung, die von Miki Liebermann (Gitarre), Clemens Wenger (Akkordeon) und Hanibal Scheutz (Kontrabass) komplettiert wird, besteht seit 2008. Ihren Musikstil haben sie selbst benannt und zwar machen sie "Wiener Soul". Die Band bewegt sich somit in den unterschiedlichsten Musikszenen und ist im Jazzmilieu ebenso beheimatet wie auf Kleinkunstbühnen oder Pop-Festivals. Die 5/8erl scheinen nicht an einem Podest interessiert zu sein, das man sich zur Selbstbefriedigung des Egos errichtet, und je mehr Menschen die Hände in die Luft reißen und mitklatschen, desto erfolgreicher fühlt man sich. Mit einem erstaunlichen Feingefühl, einer musikalischen Zärtlichkeit arbeiten sie mit Doppelbödigkeiten, bieten ihre Songs als Ausstellungsfläche an und schlagen vor, "etwas" darin zu entdecken.Das musikalische Konzept der Band bleibt dabei unverändert bestechend: Auf Gitarre, Kontrabass, Akkordeon und Wurlitzer entstehen leichte Hits genauso wie langsame Stücke. Weniger ist mehr: Während die Zeichen der Zeit auf greller, lauter und größer stehen, finden sich 5/8erl in Ehr’n in einem radikalen Gegenentwurf selbst. Feinsinnigkeit und Poesie, in Wort wie in Klang. Und natürlich serviert mit viel doppeltem Boden, Leichtigkeit und einer gehörigen Portion Sex.

1. Mistelbacher Pubqiuz - 4. Staffel, Spiel 11
Sonntag, 17. November 2019, 18:00, ALTES DEPOT
1. Mistelbacher Pubquiz im ALTEN DEPOT. Die langweiligen Sonntagabende gehören der Vergangenheit an – seit Februar 2016 findet einmal im Monat das 1. Mistelbacher Pubquiz im ALTEN DEPOT statt. Das Pubquiz ist ein beliebtes Kneipenspiel, das aus England stammt, mittlerweile aber weltweit Verbreitung gefunden hat und nun endlich auch in Mistelbach angekommen ist. Seit März 2019 wird das 1. Mistelbacher Pubquiz in Kooperation mit der Quizschmiede durchgeführt. In Teams bis zu 6 Personen stellen sich die Teilnehmer 20 herausfordernden Fragen bzw. Aufgaben aus den verschiedensten Wissensgebieten. Das Team, das alle Fragen richtig beantwortet, gewinnt den Geldpreis. Das erfolgreichste Team des Abends wird mit Getränke-Gutscheinen belohnt, und auch auf die erfolgreichsten Teams der Jahreswertung warten lohnende Preise.

"Tini Trampler & das dreckige Trio"
Freitag, 22. November 2019, 20:30, ALTES DEPOT
Wenn Josef von Sternberg mit Quentin Tarantino gemeinsam einen Film gedreht hätte, dann könnte der Soundtrack wahrscheinlich nur von diesem Ensemble stammen. Hier trifft scheinbar Unvereinbares so leichtfüßig aufeinander, dass man glauben möchte, es gäbe irgendwo auf der Welt ein Land, dessen Folklore immer schon genau so geklungen hat, ein kakanisches Mexiko im untergegangenen Berlin der 1920er. “Der Truppe rund um die extravagante und charismatische Sängerin ist ein Stück Musik gelungen, das sich zu allen Seiten offen zeigt und an Stilvielfalt und Spielwitz kaum zu überbieten ist"

ASHANTEE FOUNDATION
Freitag, 29. November 2019, 20:30, ALTES DEPOT
Ashantee Foundation alias Erdnusskombo oder die weltberühmten Shantinesen! Kennst du die? Nein, noch nie gehört? Komisch, dass es die schon 20 Jahre gibt und du noch nichts gehört hast! Ist vielleicht ein Geheimtipp, also so ein Geheimtipp, der so geheim ist, dass ihn keiner weiß, nicht wie so ein Geheimtipp in einem Reiseführer. Ein echter Geheimtipp, mein ich. Ich glaub das nicht, im Weinviertel gibt’s das nicht, die haben Dorftratschen und die wissen alles und wenn sie nichts wissen, dann erfinden sie halt was. Ah ja, wie in der Zeitung, versteh. Was glaubst machen die für a Musik? Ich habe mich da so umgehört, die spielen „Bordunmusik“! Und was ist das bitte? „B o r d u n m u s i k“ eben. Die spielen angeblich mit Schlagzeug, Bass, Gitarre & Gesang, Klarinetten, Saxophon und Keyboard zu einer Drehleier dazu. Und was ist bitte eine „Drehleier“? Das ist das Instrument, wo man kurbelt, dass Musik rauskommt und obenauf sitzt ein Affe, der das Geld abkassiert. Gutes Geschäft? Glaub ich nicht - oder es ist ein gutes Geschäft, weil sie so geheim sind! Naja, glaub ich nicht. Ich habe gehört, dass der Affe angeblich auch Dudelsack dazu spielt. Ich glaub, ich geh dorthin. Das klingt interessant. Wahrscheinlich ist der Affe ein gutaussehender seriöserer Gentleman, der Rest Vollprofimusiker und gemeinsam machen sie eine coole Bordunmusik.

Van Shoes
Freitag, 6. Dezember 2019, 20:30, ALTES DEPOT

Schon seit 29 Jahren steht die Band „Van Shoes“ auf den Bühnen des Weinviertels und begeistert das Publikum. Warum die Musikgruppe „Van Shoes“ so heißt, ist ein gut gehütetes Geheimnis. Wahrscheinlich hängt es irgendwie damit zusammen, dass das Publikum immer völlig von den Socken ist, wenn sich die sechsköpfige Gruppe mit Laaer Wurzeln ins Zeug legt. Die Band besteht aus den Musikern Doris (Gesang) und Hannes (Gitarre und Gesang) Gabler, Irma (Gesang) und Roland (Schlagzeug und Gesang) Sommer, und Otto (Gitarre und Gesang) und Klaus (Bass) Mayer. Ihr Spektrum reicht quer durch den musikalischen Gemüsegarten, also von Gospel, Folk bis zum Pop.

Auf der Bühne haben sich die weinviertler Musiker in den letzten Jahren eher rar gemacht, doch am Freitag, den 6. Dezember 2019 um 20:30 Uhr tritt die Band erstmals im Mistelbacher Depot auf. Mehr als die Hälfte des Programms werden „Christmas-Songs“ gesungen und gespielt, darunter Klassiker wie „It`s Christmas time“, „Let it snow“, „Santa Claus is coming to Town“, „I`ll be home for Christmas“ „Jingle Bells“. Es werden auch ruhige und besinnliche Lieder, passend zur Adventzeit, dargeboten. Für Überraschungen bei der Liedauswahl, ist aber wie immer gesorgt.

Unique Filled Peppers and Friends
Freitag, 13. Dezember 2019, 20:30, ALTES DEPOT
Für Weinviertler MusikerInnen ist es eigentlich Pflichtprogramm, für Unique Filled Peppers eine Premiere. Im Dezember ist die Akustikgruppe das erste Mal im Alten Depot Mistelbach zu hören. Gespielt werden Auszüge aus dem aktuellen Weihnachtsprogramm und zeitlose Nummern von (Austro-)Pop und Rock über Jazz bis zum ein oder anderen Schlager. Ganz im Sinne der Vorweihnachtszeit teilen Unique Filled Peppers die Bühne mit Gästen aus der Region um einen gemeinsamen, stimmungsvollen Abend zu verbringen. Zur Gruppe: Die unterschiedlichen Gesangsstimmen von Birgit Ackerl (Gitarre) und Julia Mayer (Bass) erzeugen ein Klangerlebnis der besonderen Art. Ein- oder zweistimmig interpretieren sie jede Nummer individuell und machen sie dadurch unique. Komplettiert werden die Damen von der gekonnten Hand am Schlagzeug. Markus Schöfbeck sorgt durch starkes Rhythmusgefühl und feine Technik für das Zusammenspiel der einzelnen Facetten.

1. Mistelbacher Pubquiz - 4. Staffel, Spiel 12
Sonntag, 15. Dezember 2019, 18:00, ALTES DEPOT
1. Mistelbacher Pubquiz im ALTEN DEPOT. Die langweiligen Sonntagabende gehören der Vergangenheit an – seit Februar 2016 findet einmal im Monat das 1. Mistelbacher Pubquiz im ALTEN DEPOT statt. Das Pubquiz ist ein beliebtes Kneipenspiel, das aus England stammt, mittlerweile aber weltweit Verbreitung gefunden hat und nun endlich auch in Mistelbach angekommen ist. Seit März 2019 wird das 1. Mistelbacher Pubquiz in Kooperation mit der Quizschmiede durchgeführt. In Teams bis zu 6 Personen stellen sich die Teilnehmer 20 herausfordernden Fragen bzw. Aufgaben aus den verschiedensten Wissensgebieten. Das Team, das alle Fragen richtig beantwortet, gewinnt den Geldpreis. Das erfolgreichste Team des Abends wird mit Getränke-Gutscheinen belohnt, und auch auf die erfolgreichsten Teams der Jahreswertung warten lohnende Preise.

Christmas Concert - Reinhard Reiskopf & Band- ZUSATZVORSTELLUNG €
Mittwoch, 18. Dezember 2019, 20:30, ALTES DEPOT

CHRISTMAS CONCERT - Reinhard Reiskopf & Band
Donnerstag, 19. Dezember 2019, 20:30, ALTES DEPOT
Traditionell, alle Jahre wieder! Versäumen Sie keinesfalls diesen Weihnachts-Event der Extraklasse! Ist Reinhard Reiskopf mit seiner Band im ALTEN DEPOT zu Gast, dann ist Weihnachten nicht mehr weit ... „Alle Jahre wieder“ - unter diesem Motto stimmt Reinhard Reiskopf sein Publikum auf die ruhigen, besinnlichen Tage des Jahres ein. Wobei, ganz so ruhig geht es dann während des Konzertes doch nicht zu ... Mit viel Witz und Charme taucht der Weinviertler Sänger gemeinsam mit den Zuhörern in die Welt der schönsten Weihnachtslieder - von „Rudolph the red nosed reindeer“, „Winterwonderland“ über „Have yourself a merry little Christmas“ .......... spannt sich der Bogen bis zu den traditionellen deutschsprachigen Liedern. Ein stimmungsvoller Abend mit Mitsing-Garantie!

WEIHNACHTSPUNSCH für unsere Stammgäste und Freunde
Dienstag, 24. Dezember 2019, 10:30, ALTES DEPOT

SILVESTER IM ALTEN DEPOT
Dienstag, 31. Dezember 2019, 19:00, ALTES DEPOT
Noch keinen Plan für den Jahreswechsel? Unsere Empfehlung: Im Alten Depot bei guter Stimmung ins neue Jahr rutschen. Am 31.12. ab 19 Uhr geöffnet. Reservierung empfohlen. ~~~ Neujahr, 1. Jänner 2020 – geschlossen!

TRIBUTE TO ELVIS - REINHARD REISKOPF
Freitag, 10. Januar 2020, 20:30, ALTES DEPOT
HAPPY BIRTHDAY ELVIS - Tribute to the King - Jedes Jahr Anfang Jänner feiert man rund um den Globus den Geburtstag von Elvis Presley mit einer Vielzahl von Konzerten. 2020 gibt es deshalb auch "The 3st Elvis-Birthday-Night" im Alten Depot. Reinhard Reiskopf & Friends lassen den King of Rock'n'Roll hochleben und präsentieren einen Querschnitt seiner Hits von 1956 bis in die 1970er Jahre. Ein weiteres Highlight an diesem Abend werden Überraschungsgäste sein, die ihre eigenen Interpretationen von Elvis-Klassikern mit im Gepäck haben. EIN MUSS FÜR JEDEN ELVIS-FAN UND LIEBHABER SEINER MUSIK!

Stefan Gössinger  ist „Bernd die Band“ 
Freitag, 17. Januar 2020, 20:30, ALTES DEPOT
Stefan Gössinger  ist „Bernd die Band“ 120 Musiktitel in 2 ½ Stunden! "Bernd die Band" - Tusch!!! Stefan Gössinger ist "Bernd die Band" aus der Puls4 TV-Show "Sehr witzig!?".  Dieser musikalische Abend wird sicher sehr vielschichtig: witzig, spontan, unberechenbar und vieles mehr ....und vielleicht unvergesslich 😉 Ein Streifzug durch verschiedene Musikrichtungen, auf verschiedenen Instrumenten, mit vielen bekannten Titeln und sicher einigen unbekannten Liedern .... auch für den Künstler!? Natürlich im legendären roten Sakko - und wenn's den grünen Bierdeckel gibt, spielt er dann auch einen ... Tusch!!!

Sarah Machac & The Soulnotes
Freitag, 7. Februar 2020, 20:30, ALTES DEPOT
Sarah Machac - Gesang ~ Bernhard Wiesinger - Saxofon ~ Markus Gaudriot - Keyboard ~ Klaus Lahner - Bass ~ Ivo Thomann- Schlagzeug ~ Mit ihrer fantastischen Stimme und charmanten Austrahlung verzaubert Sarah Machac ihre Zuhörer vom ersten bis zum letzten Ton. Ihre musikalische Palette reicht von Pop, Soul, R&B bis hin zu Jazz und verspricht ein abwechslungsreiches und stimmungsvolles Programm. Begleitet wird das junge Ausnahmetalent von vier routinierten Musikern, die national und international unterwegs sind und mit ihrer Erfahrung ein grooviges Fundament legen, wobei fulminante Solos nicht fehlen dürfen. Wer Musik von Stevie Wonder, Amy Winehouse oder Ella Fitzgerald mag, sollte sich dieses Konzert nicht entgehen lassen!

ERNST MOLDEN & WALTHER SOYKA
Freitag, 14. Februar 2020, 20:30, ALTES DEPOT
Ernst Molden, laut Oberösterreichischer Nachrichten “der herausragende österreichische Liedermacher der Gegenwart”, tritt mit seinem engsten musikalischen Partner Walther Soyka, dem Großmeister der Wiener Knöpferlharmonika, wieder im ALTEN DEPOT auf. 2015 haben sie sich den deutschen Liederpreis für das "bedeutendste Lied deutscher Sprache" (Ho Rugg) abgeholt, im Jahr 2016 touren sie mit dem Album "schdrom", einer Ode auf die Donau und die Donauauen. Vom  Album ´´Yeah`´ wird ebenso einiges zu hören sein. Gemeinsam berühren sie das Publikum mit neuen und alten Molden-Songs - und mit manch gelungener Übertragung aus dem Amerikanischen (Dylan, Waits, Guthrie, Cash uva.) Ernst Molden - Gitarre, Vocals  - Walther Soyka - Akkordeon, Vocals

KORNFELD am Faschingsdienstag!!
Dienstag, 25. Februar 2020, 16:00, ALTES DEPOT
Faschingsparty mit Reinhard Reiskopf und Ali Seiberl – nicht verpassen! Liebe Närrinnen und Narren, am Faschingsdienstag haben wir ab 14 Uhr für Euch geöffnet. ~~~ Aschermittwoch, 6. März 2019 – geschlossen!

Trabitsch/Lechner/Rosmanith
Freitag, 28. Februar 2020, , ALTES DEPOT
Lieder über Gott und Teufel ~~ Otto Lechner Akkordeon, Gesang ~~ Klaus Trabitsch Gitarre, Gesang ~~ Peter Rosmanith Perkussion, Hang ~~ Otto Lechner und Klaus Trabitsch haben - immer von Peter Rosmanith sensibel und doch tatkräftig unterstützt - schon viele Weihnachtslieder gespielt und Schlager gesungen; jetzt ist es aber höchste Zeit, sich mal um sich selbst zu kümmern, also die eigenen Lieder zu singen. Da ist natürlich vieles möglich: von Songs mit Texten von Nussböck, Maron, Günter Brödl oder Roman Baumgartner, die Trabitsch herzlich vertont hat, bis zu den merkwürdig philosophischen Nachdenkliedern Lechners, die von Teufeln, Hexen und Therapeuten handeln. Zur Beruhigung gibts aber doch ein paar Lieblingslieder dazwischen, die sich allgemeiner Beliebtheit erfreuen. "Was wir denken, können wir singen auch." Da schwingt vieles mit, und Sie können das auch tun.

ST. PATRICK’S WEEKEND
Samstag, 14. März 2020, 20:30, ALTES DEPOT
Freitag, 13. März ab 16:00 Uhr bis Sonntag, 15. März - 3 Tage IRISH-Feeling - Guinness & Kilkenny vom Fass - Fish & Chips - Irish-Music - Der irische Nationalfeiertag wird traditionellerweise auch im ALTEN DEPOT gefeiert, und selbstverständlich mit Livemusic…… - und natürlich wird´s auch wieder Guinnesshüte geben!

DIE HECKNKLESCHA - 21,5 Jahre Jubiläum
Freitag, 17. April 2020, 20:30, ALTES DEPOT
"Den 20er völlig verschwitzt, feiert man nun den 21einhalber (damals auch im Alten Depot noch als Trio....) samt illustrer Gäst ….ein kleines Fest"! Die HECKNKLESCHA bringen fetzige Grooves aus der Gegend wie auch von sonst wo. Steirisches, ungarisches und vü ausn balkan. Irische, finnische und vor allem söba gstrickte, quasi „Brünnerstraßler“ Melodeien, in Polka, Swing, Walzer, Reggae & Ska, Bossa und Tango. 3 oder 4/4 (oda no mehr), von J.Brahms bis Van Morrison, F.Raimund bis Dylan. Freche Gschichtln, vorwiegend mundartlich, nix 7-süß liebliches, aber durchaus Liebes-, Heimat- und natürlich Spottlieder, bereichert durch unzählige musikalische Mitbringsel von Reisen u. Sessions auf und durch unseren wunderbaren „ball of confusion“. Die Klescha geben sich ebenso konzertant, wie tanz-, trink- & folkfest, kirtags- und heurigentauglich, zum frühen Schoppen bis zur Spätlese . Nach ihrem zehnten Dienstjahr wollen die weinviertler „Gypsy-queens“ eine Art Cuvee ihrer bisherigen Umtriebe und Programme wie „In 80 Takten um die Welt“, „Mit da Kirchn ums Kreuz“ und „Taunz mit mir!“ in unterschiedlichsten musikalischen Bouquets zur Entfaltung bringen. ADULA IBN QUADR –Geige, Xangl PETER „Moetown“ MEHLING –Gitarre, Quetsche, Xangl STEFAN „U-Krainer“ BRODSKY –Schlagwerk PETER „Mystery Train“ STIX –Baß

DIE STROTTERN
Freitag, 24. April 2020, 20:30, ALTES DEPOT
Das Wienerlied lebt! Und daran ist das Akustik-Duo Die Strottern nicht ganz unschuldig: Seit über 20 Jahren entstauben Klemens Lendl und David Müller das Wienerlied musikalisch und inhaltlich so gründlich, dass aus einer lokalen Liedtradition eine Musik entsteht, die auf der ganzen Welt verstanden wird. Davon zeugen auch Auszeichnungen wie der Deutsche Weltmusikpreis RUTH oder der AMADEUS Austrian Music Award. Ende der 1980er, als Teenager, begannen Klemens Lendl und David Müller miteinander zu musizieren. Erste Bekanntschaft mit alten Wienerliedern machten sie Mitte der 1990er, aber erst als sie um die Jahrtausendwende den Wiener Poeten Peter Ahorner kennenlernten, fanden sie im Neuen Wienerlied ihre musikalische Heimat. 2003 erschien eine erste CD mit eigenen Liedern und seither erkundeten Die Strottern auf acht weiteren Alben die Randbezirke der Wiener Musik. Immer wieder suchen sie im Zusammenspiel mit Musikern aus anderen Genres von Jazz bis Alter Musik nach neuen und heute gültigen Ausdrucksmitteln und Themen für das Wienerlied. So entstanden gemeinsame Programme mit der JazzWerkstatt Wien, Ensemble Mikado, Franui, Hannes Löschel, Christoph Bochdansky, Matthias Schorn, Willi Resetarits, Velvet Elevator, Ramsch & Rosen, Barbara Romen & Gunter Schneider, Zur Wachauerin, Maja Osojnik, Lukas Kranzelbinder, Matthias Loibner und mit ihrer „DeLuxe-Besetzung“ Die Strottern & Blech (mit Martin Eberle an Trompete/Flügelhorn und Martin Ptak an Posaune/Harmonium). Klemens Lendl Gesang & Violine, geb. 1972 in Wien Lebt in Klosterneuburg, verheiratet, vier Söhne. David Müller Gesang & Gitarre, geb. 1974 in Klosterneuburg Lebt in Klosterneuburg, verheiratet, zwei Töchter.

PUSCHKAWÜ
Donnerstag, 30. April 2020, 20:30, ALTES DEPOT
PUSCHKAWÜ… … ist eine neue Band. … sind Lieder im Wiener Dialekt, Stimmen, Saiten, Kontrabass. … ist charmant und goschert, ruhig und laut, gefühlvoll und intensiv. … ist Älteres und Jun­ges aus eigener Feder, aber auch gelungen ins Wienerische Trans­feriertes. … sind Robby Lederer, Peter Marnul, Jakob Schell und Carmen Semler … machen „lauta leiwånde Liada“…

SEAN KEANE & BAND
Sonntag, 10. Mai 2020, 20:30, ALTES DEPOT
The voice of Ireland ! A hypnotic voice ! * SEAN KEANE ist der populärste traditionelle irische Sänger der Gegenwart. * von den Lesern des größten irischen Magazins für traditionelle Musik "Irish Music Magazine” wurde er von 1997bis 2003 in Folge zum "Male Performer Of The Year” gewählt. * im größten irischen Magazin für Pop/Rock/Folk "Hot Press” wurde er neben klingenden Namen wie Bono (U2) und Van Morrison unter die 10 wichtigsten Künstler Irlands gereiht. * sowohl für seine bisher sechs Solo-Alben, als auch seine Live-Konzerte erhält er seit Jahren die besten Kritiken. * seine CDs erhielten in Irland Dreifach-Platin, waren wochenlang in den Top 10 der gesamt-irischen Charts platziert und in den Folk-Charts stets an erster Stelle. * als Star-Gast ist er in den wichtigsten irischen Fernseh-Shows ("Late Late Show” usw.) immer wieder gerne willkommen. * alle seine Tourneen sind restlos ausverkauft. * ausgedehnte Tourneen führen ihn immer wieder durch USA, Canada, Australien und Europa. * er gastierte auf vielen wichtigen Festivals, wie dem "Cambridge Folk Festival”, "Barbican”, "Galway Arts Festival”, WOMAD usw.

A Tribute to Bob Dylan
Freitag, 15. Mai 2020, 20:30, ALTES DEPOT
PLEASE, MRS. HENRY Bob Dylan ist für viele der ewige Meister des anglo-amerikanischen Singersongwritings, und dürfte es wohl noch die nächsten Jahrhunderte bleiben. Sein enormes wunderbares Schaffen hat Generationen von Musikern inspieriert, auf seinen Wegen zu wandeln, seine Songs zu spielen oder eigene zu schreiben. Nicht viel mehr braucht man über Dylan zu sagen. Gernot Feldner ist Sänger/Songwriter der fabelhaften Folkrock-Combo Harlequin’s Glance, Bob Dylan-Fan und Interpret, und wird, kongenial ergänzt durch den großartigen Geiger Stephan „Stoney“ Steiner (u.a. Hotel Palindrone), Wolfgang Schöbitz (Wanjo Banjo) am Bass und den Akkordeonspieler Peter Beinhofer (von der Gruppe Ballycotton), als Please, Mrs. Henry den Abend bestreiten. Nachdem Dylans Werk ja vor Üppigkeit, Klassikern und Epochen strotzt, wurde für die Songauswahl nach Beschränkung gesucht und im Werk der 1970er Jahre gefunden. Es war dies eine Aera einiger unfassbar guter Alben - Desire, Blood on the Tracks, Street Legal - und der in dern 70er-Jahren veröffentlichten (aber eigentlich 1968 aufgenommenen) sensationellen Basement-Tapes, Dylans Gespiel mit THE BAND in der Abgeschiedenheit von Woodstock/NY. Die Wucht dieser Kellertapes liegt trotz der fast schon flapsigen und dennoch energiegeladenen Spielweise, den teilweise beinahe lapidaren Songs, vor allem in der Tatsache, daß mit „The Band“ Dylan vier zusätzliche vortreffliche Sänger zur Verfügung hatte, die die Chöre mit Können, Energie und Begeisterung an die Betonwände im Keller von „Big Pink“ klatschen. In diesem Sinne soll auch bei „Please, Mrs. Henry“ gechort, geeifert, gefeiert, gesungen, musiziert werden. GERNOT FELDNER (Stimme, Gitarre) PETER BEINHOFER (Stimme, Akkordion) WOLFGANG SCHÖBITZ (Stimme, Bass) STEPHAN STEINER (Geige)

AFRICAN NIGHT
Freitag, 5. Juni 2020, 20:30, ALTES DEPOT
Der 4. Afrikanische Abend im ALTEN DEPOT. Es wird wieder ein äußerst bunter Einblick in die traditionellen Rhythmen Westafrikas gewährt. Ein percussives Feuerwerk in Afrobeat, Reggae u.v.a. Grooves mit Musikern aus Senegal...….