Vorschau

Die kommenden Events

Bei den unten angeführten Konzerten handelt es sich um Veranstaltungen des Kulturvereins Erste Geige – gefördert durch:

 

 

Jimmy Schlager & Band "a bissl komisch" €
Sonntag, 17. September 2017, 17:00, ALTES DEPOT
Geboren und aufgewachsen im Weinviertel, glänzt der begnadete Beobachter und Geschichtenerzähler Jimmy Schlager mit wunderbar authentischen Liedern und launigen Zwischenmoderationen. Seine Sprache bringt die Dinge unverblümt, aber stets mit Leichtigkeit und Schmäh auf den Punkt, und die hervorragende eingespielte Band zaubert dazu feinsten Akustiksound. Das lässt beim Zuhören kraftvolle Bilder entstehen, in denen man sich nur allzu oft selber wiederfindet: So wird – trotz reichlich Lokalkolorit – der großen Welt und den eigenen Befindlichkeiten ein Spiegel vorgehalten, und das ist ebenso unterhaltsam wie berührend!

SKOLKA - Welttag der NÖ Bühnenwirtshäuser €
Samstag, 23. September 2017, 20:30, ALTES DEPOT
100 % Weinviertler Dialekt, eine rasante Mischung aus Ska und Polka mit Posaunen, Trompeten, Kontrabass und Gitarrenriffs, die in den Füßen jucken: Das sind SKOLKA. 2008 in den tiefsten Kellerröhren des Weinviertels entstanden, sorgt die 8-köpfige Band seit den letzten Jahren für großen Wirbel in der österreichischen Musikszene. Schon als SKOLKA noch in den Kinderschuhen steckten, heizten die 7 Burschen und 1 Mädl ihren Fans als Supportact von großen Namen wie Russkaja und Alkbottle ordentlich ein und brachten neuen Groove auf die Tanzflächen Niederösterreichs. Ihre erste EP „Gemma Gemma!“ erschien 2013. 2014 katapultierte die Teilnahme an einer Musikshow auf dem österreichischen TV-Sender Puls 4 ihren bisher größten Hit „Gemma, Gemma!“ für eine Woche auf Platz 34 der Austria Top40 und mehrere Wochen unter die Top Ten auf Radio Kärnten. Im selben Jahr machten SKOLKA Halt auf dem „Rock am Meer“ -Festival in Kroatien und brachen danach zur „Summa Tour“ auf, um die Clubs und Freiluftbühnen im Weinviertel, Wien, Oberösterreich und Amberg (D) beben zu lassen. Im Zuge dessen waren SKOLKA als Supportact von Caravana Sun, Rocky Leon und Django 3000 zu sehen. Am Buskers Festival am Wiener Karlsplatz sorgten die „Skolkaner“ mit heißen Polkabeats für eine volle Tanzfläche und ausgelassene Feierstimmung im Publikum. Nach einem Bandportrait im ORF und dem Sampler „Sex, Drugs & Volksmusik“, ist  SKOLKA’s „Gemma Gemma!“ neben Hits von LaBrassBanda und Hubert von Goisern zu hören. Mit ihrer gelungenen Mischung aus lebhafter Polka und mitreißendem Ska beweisen die 8 sympathischen WeinviertlerInnen, dass bei SKOLKA nicht nur ihr Name ins Ohr geht.

1. Mistelbacher Pubquiz im ALTEN DEPOT - Version 2.7
Sonntag, 24. September 2017, 18:00, ALTES DEPOT
Die langweiligen Sonntagabende gehören der Vergangenheit an – seit Februar 2016 findet einmal im Monat das 1. Mistelbacher Pubquiz im ALTEN DEPOT statt. Das Pubquiz ist ein beliebtes Kneipenspiel, das aus England stammt, mittlerweile aber weltweit Verbreitung gefunden hat und nun endlich auch in Mistelbach angekommen ist. In Teams bis zu 6 Personen stellen sich die Teilnehmer 20 herausfordernden Fragen bzw. Aufgaben aus den verschiedensten Wissensgebieten. Das Team, das alle Fragen richtig beantwortet, gewinnt den Geldpreis. Sollte dies keinem Team gelingen, erhöht sich der Gewinn bei der folgenden Pubquiz-Runde. Denn der nicht ausgespielte Betrag wird dem nächsten Quizabend zugeschlagen – der Jackpot wächst solange bis er geknackt ist. Das erfolgreichste Team des Abends wird mit Getränke-Gutscheinen belohnt, und auch für das erfolgreichste Team der Jahreswertung wartet ein lohnender Preis.

HANNES RATHAMMER & BAND €
Freitag, 29. September 2017, 20:30, ALTES DEPOT
„Die Summe“ Eigene Melodien, eigene Texte in deutscher Sprache und eine Idee der Interpretation sind die Eckpfeiler dieses Programms. Tolle Musiker aus dem Weinviertel wurden engagiert (Klaus Lahner, Alexander Dostal, Alexander Blach-Marius und Johannes Grill) und mit Hubert Koci ein Arrangeur beauftragt. Mit dem Untertitel „Heute kein bisschen Udo“ wollen wir diesen Abend starten und freuen uns auf die Neuauflage mit Liedern von Hannes Rathammer.

AMERICANA
Freitag, 6. Oktober 2017, 20:30, ALTES DEPOT
Missi Sippi! Die Missis singt. Die Sippe spielt. Miteinander bringen sie die Musik des Mississippi, den Rock&Roll, den Boogie, den Country, und den Blues hierher! Missi Sippi sind: Martina KUCERA: Gesang, Gitarre Harry HÖHNE, Gitarren Reinhold HÖHNE, Keyboard David ROITNER: Schlagzeug, Gitarre, Mundharmonika Oliver ROITNER, Kontrabass ------------------------------------- Doc Dooley & Friends: Curious corners - homegrown Americana. Bottleneck meets resonator, dreadnought, harp & double bass. Von eigenartigen Ecken der Welt handeln Doc Dooleys Songs, vom staubigen Arizona bis zum Gepäcksförderband eines anonymen Flughafens, von den Glastürmen der Hochfinanz bis zu den Mohnblumen im Brown River Country. Der Wind bläst durch die Songs, mitunter heftig, oft auch sanft. Doc Dooley & Friends sind: Helmut HABERL a.k.a. Doc DOOLEY, voc, guitars Susanne GROF-KORBEL a.k.a. Sue BLUE, voc, harp Gerhard JUNGERT, voc, guitars Arnold ,noid' HABERL, double bass

HANS THEESSINK €
Freitag, 13. Oktober 2017, 20:30, ALTES DEPOT
Es geht eine seltsame Faszination von amerikanischer Roots-Music aus, diesem Musikmix aus Folk und Blues, den der Wahlwiener Hans Theessink so liebt. Es ist eine Liebe, die schon lange andauert und immer tiefer wird. Natürlich gilt er mit mehr als 7.000 Konzerten, zwei Dutzend CDs unter eigenem Namen, einer Biografie und über 40 Jahren „on the road“ längst selbst als eine Institution in Sachen amerikanischer Roots-Musik. Er selbst bezeichnet sich als „travelling troubadour“, und er hat auf den Wanderwegen der Songs manche Pretiose aufgelesen. Mit formidablen neuen Eigenkompositionen und Neuvertonungen traditioneller Songs greift er erneut tief in die Schatzkiste amerikanischer Musik.

JILLY´S DEPARTMENT
Freitag, 20. Oktober 2017, 20:30, ALTES DEPOT
Die niederösterreichische Jazzband "Jilli's Department" ist aus dem Kulturgeschehen des Weinviertels nicht mehr wegzudenken. Die stilistische Bandbreite reicht von gefühlvollen Balladen über Jazz, Samba bis zu funkigen Grooves, auch "popige" Elemente fehlen nicht. Beim Konzert im Depot werden Stücke aus der aktuellen CD präsentiert, auch der eine oder andere bekannte "Hadern" wird zu hören sein. Christian Jilli - Guit. Daniela Dorfer - Sax/Voc. Christian Spörk - Bass Alex Dostal - Drums

1. Mistelbacher Pubquiz im ALTEN DEPOT - Version 2.8
Sonntag, 22. Oktober 2017, 18:00, ALTES DEPOT
Die langweiligen Sonntagabende gehören der Vergangenheit an – seit Februar 2016 findet einmal im Monat das 1. Mistelbacher Pubquiz im ALTEN DEPOT statt. Das Pubquiz ist ein beliebtes Kneipenspiel, das aus England stammt, mittlerweile aber weltweit Verbreitung gefunden hat und nun endlich auch in Mistelbach angekommen ist. In Teams bis zu 6 Personen stellen sich die Teilnehmer 20 herausfordernden Fragen bzw. Aufgaben aus den verschiedensten Wissensgebieten. Das Team, das alle Fragen richtig beantwortet, gewinnt den Geldpreis. Sollte dies keinem Team gelingen, erhöht sich der Gewinn bei der folgenden Pubquiz-Runde. Denn der nicht ausgespielte Betrag wird dem nächsten Quizabend zugeschlagen – der Jackpot wächst solange bis er geknackt ist. Das erfolgreichste Team des Abends wird mit Getränke-Gutscheinen belohnt, und auch für das erfolgreichste Team der Jahreswertung wartet ein lohnender Preis.

OTTO LECHNER & KLAUS TRABITSCH €
Freitag, 3. November 2017, 20:30, ALTES DEPOT
Otto Lechner  -  am 25.2. 1964 in Melk an der Donau geboren, lebe ich als Musiker und Komponist seit 20 Jahren in Wien. Im Mittelpunkt meiner Arbeit, die stark von der ethnischen und kulturellen Vielfalt dieser Stadt geprägt ist, bewegt sich das Akkordeon weiter - zwischen Literatur, Theater und Jazz." Klaus Trabitsch  -  ist ein Erfinder. Er findet - erfindet Musik. Lässt sich von musikalischen Strömungen heimsuchen, mehr, als dass er auf die Suche ginge. Das Karibische - das Österreichisch Bergländische - er verbindet es. Mit einer Feinheit und einer Unbeschwertheit, wie sie nur zur Verfügung stehen, wenn die Absicht fehlt. Das Kalkül. Wenn die Freude am Finden und Erfinden überwiegt." Erika Pluhar

DIE HECKNKLESCHA
Freitag, 10. November 2017, 20:30, ALTES DEPOT
Die HECKNKLESCHA bringen fetzige Grooves aus der Gegend wie auch von sonst wo. Steirisches, ungarisches und vü ausn balkan. Irische, finnische und vor allem söba gstrickte, quasi „Brünnerstraßler“ Melodeien, in Polka, Swing, Walzer, Reggae & Ska, Bossa und Tango. 3 oder 4/4 (oda no mehr), von J.Brahms bis Van Morrison, F.Raimund bis Dylan. Freche Gschichtln, vorwiegend mundartlich, nix 7-süß liebliches, aber durchaus Liebes-, Heimat- und natürlich Spottlieder, bereichert durch unzählige musikalische Mitbringsel von Reisen u. Sessions auf und durch unseren wunderbaren „ball of confusion“. Die Klescha geben sich ebenso konzertant, wie tanz-, trink- & folkfest, kirtags- und heurigentauglich, zum frühen Schoppen bis zur Spätlese . Nach ihrem zehnten Dienstjahr wollen die weinviertler „Gypsy-queens“ eine Art Cuvee ihrer bisherigen Umtriebe und Programme wie „In 80 Takten um die Welt“, „Mit da Kirchn ums Kreuz“ und „Taunz mit mir!“ in unterschiedlichsten musikalischen Bouquets zur Entfaltung bringen. ADULA IBN QUADR –Geige, Xangl PETER „Moetown“ MEHLING –Gitarre, Quetsche, Xangl STEFAN „U-Krainer“ BRODSKY –Schlagwerk PETER „Mystery Train“ STIX –Baß

SHMALTZ aus Berlin
Sonntag, 19. November 2017, 17:00, ALTES DEPOT
Mit neuer CD und wie eh und je mit Schalk im Nacken ein weiteres langersehntes Mal im ALTEN DEPOT: ?Shmaltz!, dieser glorreichen Verband von MusikerInnen aus der Berliner Klezmer/Welt/Frei-Szene (mit personellen Querverbindungen zu Acts wie 17 Hippies, Grinsteins Mischpoche und anderen), die willentlich samt ihren Instrumenten zu anderen Menschen (?) wurden und werden, um eine Welt zu erschaffen, die sie Malwonia nennen – und vor allem deren Musik! Diese steht für Herzblut, Rhythmus und Leidenschaft, a bisserl Kitsch und viel Gefühl. Von Balkan bis Kurt Weill, von Cumbia bis Shloymke Glickstein, von Berliner Schnauze bis Fellini-Filmmusik – die schillernde Vielfalt der Stücke spiegelt sich auch im ungewöhnlichen Instrumentarium der Band und im Sprachmix wider, in dem gesungen wird – Deutsch, Englisch, Jiddisch und natürlich Malwonisch! Mit der brandneuen CD „Insel ohne Namen"  im Gepäck werden ?Shmaltz! das DEPOT zu Mawonia machen. Calypsia Bradzbujamon / Akkordeon, Stimme, Toypiano; Cosmo W. Pepper / Kontrabass, Stimme, Singende Säge; Dr. Itzbar Dschucka /  Banjo, Triangel, Stimme; Levante I.N. Patsh / Stimme, Perkussion, Trompete, Thermosflasche; Marsi Ekna Luxcovia-Sluck / Posaune, Toypiano; Aurora Mnede /  Violine, Trompetengeige rauf einen Tanz oder 100 mit ?Shmaltz!! www.shmaltz.de

PUSCHKAWÜ
Freitag, 24. November 2017, 20:30, ALTES DEPOT
PUSCHKAWÜ… … ist eine neue Band. … sind Lieder im Wiener Dialekt, Stimmen, Saiten, Beatbox, Didgeridoo und Shruti-Box. … ist charmant und goschert, ruhig und laut, gefühlvoll und intensiv. … ist Älteres und Jun­ges aus eigener Feder, aber auch gelungen ins Wienerische Trans­feriertes von Peter Fox, Maria Bill oder P!nk. … sind Alexandra Houdjakova, Robby Lederer, Peter Marnul, Christian Recklies und Jakob Schell. … machen „lauta leiwånde Liada“…

1. Mistelbacher Pubquiz im ALTEN DEPOT - Version 2.9
Sonntag, 26. November 2017, 18:00, ALTES DEPOT
Die langweiligen Sonntagabende gehören der Vergangenheit an – seit Februar 2016 findet einmal im Monat das 1. Mistelbacher Pubquiz im ALTEN DEPOT statt. Das Pubquiz ist ein beliebtes Kneipenspiel, das aus England stammt, mittlerweile aber weltweit Verbreitung gefunden hat und nun endlich auch in Mistelbach angekommen ist. In Teams bis zu 6 Personen stellen sich die Teilnehmer 20 herausfordernden Fragen bzw. Aufgaben aus den verschiedensten Wissensgebieten. Das Team, das alle Fragen richtig beantwortet, gewinnt den Geldpreis. Sollte dies keinem Team gelingen, erhöht sich der Gewinn bei der folgenden Pubquiz-Runde. Denn der nicht ausgespielte Betrag wird dem nächsten Quizabend zugeschlagen – der Jackpot wächst solange bis er geknackt ist. Das erfolgreichste Team des Abends wird mit Getränke-Gutscheinen belohnt, und auch für das erfolgreichste Team der Jahreswertung wartet ein lohnender Preis.

6-Xang
Freitag, 1. Dezember 2017, 20:30, ALTES DEPOT
Anno 1999 trafen sich 6 sangesfreudige junge Männer, allesamt Musiker des Musikvereins Poysdorf und Umgebung, in einer Kellerröhre in der Weinstadt Poysdorf, um miteinander die Kunst des Singens zu probieren. Darbietungen bei offenen Kellertüren, Weintaufen, Hochzeiten, Firmenfeiern, Advent- und Weihnachtskonzerten etc., folgten Auftritte als Vorgruppe von „Roland Neuwirth und seinen Extremschrammeln“, der A capella Gruppe „Die Echten“ und eigene Open-Air-Konzerte in Schrattenberg und Poysdorf. In den letzten Jahren haben sich nicht nur die beruflichen und familiären Verhältnisse verändert – sondern auch der Zahn der Zeit zeigt seine Spuren. Also haben die sangesfreudigen Herren kurzerhand beschlossen, die bezaubernde Barbara in die gesellige Gesangsrunde aufzunehmen und im Jahr 2017 neu durchzustarten und das große Repertoire neu zu erarbeiten.

BETTY SEMPER & the FONKVIBRATORS €
Freitag, 8. Dezember 2017, 20:30, ALTES DEPOT
Geboren im karibischen Antigua & aufgewachsen in London, wurde Betty Semper vom musikalischen Umfeld ihrer Mutter, einer Gospelsängerin, geprägt. Vielseitig interessiert, arbeitete sie hart an Ausdruck und Stimme. Bald wurde sie einem größeren Kreis als Sängerin bekannt und ihre Auftritte bei Jazz-Festivals und in Londoner Clubs, wie dem Astoria, führten in weiterer Folge zur Zusammenarbeit und zu Produktionen mit Bands wie OZEAN, TANJA EVANS von CULTURE BEAT, PETE WATERMAN (STOCK, AITKEN, WATERMAN), OSIBISA & even with „slowhand“ ERIC CLAPTON. Nach ersten Österreich-Gigs tourte sie mit SUPERMAX, ZE EXPRESS, GOSPEL MEETS VIENNA, MAINGROOVE (eigene Band), TOM X, JAZZKLUSIV und GLORIA GAYNOR. Die MIKE OTIS GROUP, SOFA SURFERS, KURT OSTBAHN und W. AMBROS, um nur einige zu nennen, holen sie immer wieder für ihre Auftritte. In ihrem aktuellen Programm zeigt die Singer/Songwriterin die gesamte Bandbreite ihres Könnens, von Balladen über Soul, Funk, Reggae bis Blues und Dance Floor. Neben eigenen Songs, wie I KNOW, DEEPER & DEEPER und GIVIN´ IT UP, interpretiert sie auch bekannte Heuler wie LITTLE WING, MIDNIGHT HOUR, MUSTANG SALLY, RESPECT YOURSELF, IF YOU DON´T KNOW ME BY NOW und YOU´VE GOT A FRIEND, von HENDRIX bis GERSHWIN. Mit den weinviertler FONKVIBRATORS fand die "Queen" aus St. Johns schließlich ihre congenialen Partner und die äußerst vielseitig groovige Backing-Band. Betty Semper -vox, Viagro "Lumpazi" Pazderka -drums, El Pedro Stix -bass, Peter "moetown" Mehling -guit. & acc., Ulli Winter –leadguit. & Andreas “the lip” Schacher-sax

CHRISTMASCONCERT - REINHARD REISKOPF & BAND €
Donnerstag, 14. Dezember 2017, 20:30, ALTES DEPOT
traditionell, alle Jahre wieder! White Christmas, leise rieselt der Schnee, Feliz Navidad......

SCHMÄHSTAD & BAND
Dienstag, 26. Dezember 2017, 20:30, ALTES DEPOT
Letztes Jahr noch per Live-Übertragung auf der Leinwand, dieses Jahr wieder live im Alten Depot gibt es ein nach-weihnachtliches Konzert von SchmähStad. Ob Solo oder mit Band, SchmähStad überzeugt mit stimmungsvollen Liedern und nachdenklichen Texten so wie der Schnabel gewachsen ist - im Weinviertler Dialekt. Nach zahlreichen Soloauftritten wird diesmal auch im Alten Depot mit Unterstützung aufgegeigt. Neben eigenen Nummern aus dem 2014 erschienenen Album „Ungeschminkt“, wird auch immer wieder gerne auf bekannte Austropop Hits, sowie Geheimtipps zurückgegriffen. Machen Sie sich auf einen unterhaltsamen Abend mit guter österreichischer Musik gefasst.

TRIBUTE FOR ELVIS - REINHARD REISKOPF
Freitag, 12. Januar 2018, 20:30, ALTES DEPOT

blues "ZAPPA" & pumpm "FRITZ" & Special Guest: "JUDITH" Pechoc (The Wild Irish Lasses)
Freitag, 2. Februar 2018, 20:30, ALTES DEPOT
Schon in den Jahren 1976 bis 1977 spielte ZAPPA als "ONE MAN BAND" und erreichte damals einige zweite  Plätze bei Band-Wettbewerben. Al "Fats" Edwards, der einmal in der Jury war, machte damals über ZAPPA einen schönen Ausspruch:" Es gibt eben zwei Arten von Musikern: Techniker und lebende Musiker, und das Zweite trifft eben auf Zappa zu."Mit der Gründung der BLUESPUMPM (1975) trat die ONE MAN BAND in den Hintergrund.1986 - nach einigen Jahren Bandgeschichte war für ZAPPA die Zeit reif, sich an seine Roots zu erinnern und seinen langjährigen musikalischen Wegbegleiter FRITZ GLATZL mit in das Projekt einzubeziehen - die "ONE MAN BAND ZU ZWEIT" war ins Leben gerufen. Seit 2015 begleitet JUDITH PECHOC das Duo und bereichert mit Ihrer Stimme und der Virtuosität auf ihren 5 Instrumenten den Sound. Das Repertoire von "blues-ZAPPA & pumpm-FRITZ" reicht vom BLUES über die BLUESPUMPM bis zu den Dubliners und wieder zurück zum BLUES.

Wir San A 3
Freitag, 2. März 2018, 20:30, ALTES DEPOT

ST. PATRICK'S - WEEKEND
Samstag, 17. März 2018, 20:30, ALTES DEPOT

MO & BAND
Freitag, 13. April 2018, 20:30, ALTES DEPOT
Vor mehr als 30 Jahren erscheint der erste Langspieltonträger Der Erzengel Novotny des schon damals vielseitig begabten Sängers, Autors und Komponisten Günter MO Mokesch. Es folgen 7 weitere Soloalben, einige Top Ten Hits, ein Nr.1-Hit (Send Me Roses), 12 Filmmusiken, sowie ebenso viele Hauptrollen in Musicals - u.a. Der Kuss der Spinnenfrau – 1993/94 insgesamt 200 Vorstellungen im Raimundtheater. 1997 wird er von seiner Heimatgemeinde Hohenau zum Ehrenbürger ernannt. 1999 gewinnt der gebürtige Weinviertler und Wahlwiener den Preis für die beste Filmmusik für den Johannes Fabrick Film Beastie Girl im Rahmen des SHANGHAI INTERNATIONAL FILMFESTIVALS. Er bleibt bis zum heutigen Tage der bislang einzige österreichische Preisträger im Rahmen dieses international anerkannten Festivals. Zwei Jahre später gründet der Künstler seine Musikproduktionsfirma MO MUSIC und produziert infolge nicht nur Film-, sondern auch zahlreiche TV- und Werbemusiken. 2002 ist der Neokleinkünstler - 3 Kabarettsoloprogramme - das erste Mal in seiner Funktion als künstlerischer Leiter des dreiwöchigen Kleinkunstfestivals KABARETT & COMEDY KREMS, welches 2017 zum sechzehnten Mal im Herbst stattfindet, tätig. Im Oktober 2010 präsentierte Günter MO Mokesch sein bislang letztes Album HALLELUJAH. Ende 2016 erscheint die Maxi Single „Alles Wird Gut & Three Songs For My Son“ Seit 2017 ist MO mit einem neuen Programm und seiner alten Band unterwegs um seinem Publikum einen musikalisch kraftvollen wie gleichermassig höchst unterhaltsamen Konzertabend zu präsentieren. Keyboards: Erwin Bader, Bass: Peter Pansky, Drums: Titus Vadon